Diese Diashow benötigt JavaScript.

PLACE OF WATER

Die Fotoserie dieser Ausgabe ist ein persönlicher Einblick des Fotografen Michael Heinzle’s in einen ganz speziellen Ort des Wassers. Dieser zuvor nicht beachtete Ort unter der Autobahn wird dank seiner stehenden Welle temporär von der Surf-Szene genutzt und so zum sozialen Treffpunkt. Der Fotograf und Surfer nennt ihn einen geheimen Ort des Wassers in seiner…Read More

OUT NOW: zoll+neu

Soeben haben sich die druckfrischen zoll+ Hefte (Nummer 36/2020) auf den Weg zu den Abonnent*innen gemacht. Themenschwerpunkt ist, wie könnte es nach einem Herausgeber*innen-Wechsel anders sein, „neu“! Doch das Heft „neu“ steht nicht nur für die neue Herausgeberschaft, es steht vor allem für neue, zukunftsfähige Ideen, Projekte und Methoden, denen die Beiträge in dieser Nummer…Read More

Mein, dein, euer, unser Freiraum für ALLE

Offene Gesellschaft – offene Räume – gemeinschaftliche Verantwortung: Jede städtische Freifläche erfüllt einen ökologischen, stadtklimatischen, volksgesundheitlichen oder sozialen Nutzen für die Kommune, doch nicht jede Fläche ist von der Bevölkerung aktiv nutzbar. Der Trend zeigt, zur Entlastung des Freiraumdruckes werden immer öfter privater Freiräume für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht.    Von Stephanie Drlik Eigentlich scheint es…Read More

Moderne Nutzungskonflikte: Zwischen offener Kulturlandschaft, Wildnis und Freizeitareal in den Alpen

Im April 2019 wurde den Hinterbliebenen einer „Kuhattacke“ in den Tiroler Alpen Schadenersatz zugesprochen, weil eine Frau, die mit ihrem Hund unterwegs war 2014 tödlich von weidenden Rindern verletzt wurde. Printmedien von Kurier bis Falter und Spiegel berichteten. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gab daraufhin 10 Regeln heraus, wie man sich auf Almen verhalten…Read More

Offener Gestaltungsprozess: Die Neugestaltung des autofreien Vorplatzes der Bunten Schule Währing

Spannender Artikel über die Nutzungsänderung von Straße und Park durch einen offenen Gestaltungsprozess von Philipp Rode, zwoPK Landschaftsarchitektur im neuen zoll+ offen: Schulen und Bildungseinrichtungen können als Attraktoren und Innovatoren für die Nutzung und Gestaltung des öffentlichen Raums fungieren. Bei der Neugestaltung des Vorplatzes der Bunten Schule Währing wurde ein in mehreren Aspekten offener Zugang…Read More

NEU: ZOLL+ OFFEN

„Offen“ kann vieles sein – Kulturlandschaften, partizipatorische Gestaltungsprozesse oder die Zugänglichkeit von Räumen und Institutionen für bestimmte Bevölkerungsgruppen. Und genau darum geht es in der neuesten Ausgabe von zoll+ mit dem Themenschwerpunkt offen. AutorInnen spannen den Bogen von der Öffnung des Zugangs für Frauen zu einem bodenkundlichen oder technischen Studium, der Verwendung von Open Data…Read More

FOR FOREST im Wörthersee Stadion

Unter dem Titel FOR FOREST – Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur entstand eine aufsehenerregende Kunstintervention. In einem Fußballstadion in Klagenfurt. Der Kunstvermittler Klaus Littmann zeichnet dafür verantwortlich, dass im Wörthersee-Stadion die Sportler vor der Tür spielen und ihnen 299 Bäume im Inneren des Stadions die Show stehlen. Zumindest bis Ende Oktober, dann werden die knapp…Read More

Perspektivenworkshop 22. September 2019

Während die Initiative HAUS DER LANDSCHAFT ihren ersten Geburtstag feiert, geht der HAUS DER LANDSCHAFT | Medienpartner zoll+, die Österreichische Schriftenreihe für Landschaft und Freiraum, bereits auf ihr 30-jähriges Jubiläum zu. In dieser langen Zeit gab es viele Höhen und Tiefen. Gerade jetzt stehen wir wieder einmal an einem Punkt, an dem wir manches in…Read More

OUT NOW: zoll+ nass

Endlich ist es da, das neue zoll+, diesmal mit dem gerade sehr aktuellen Themenschwerpunkt „nass“ Es gibt wieder viele spannende Beiträge etwa zu Fluid Thinking für Städte und Regionen, in dem Bettina Wanschura aufzeigt, wie Widerstände gegen das Implementieren von blau-grüner Infrastruktur in Städten überwunden werden können. Hervorheben möchten wir auch den Beitrag über das „Schwammstadtprinzip“…Read More

Bewässerungs- und Beregnungsplanung: Integration von Know-how und Qualität in jeder Planungs- und Ausführungsphase

Wasser ist ein knapper werdendes, kostbares Gut. Nur 3% des Wasservorkommens auf der Erde sind Süßwasser in Trinkwasserqualität. Auch bei der Planung und Gestaltung von Außenanlagen gilt es, diese Tatsache mitzudenken. Die ÖGLA-Honorarleitlinie für Landschaftsarchitektur wurde deshalb um Anforderungen und zu erbringende Leistungen zur Errichtung hochwertiger Bewässerungs- und Beregnungsanlagen ergänzt. In einem Beitrag der neuesten…Read More

Die Ästhetik des Anthropozäns

Das KUNST HAUS WIEN hat sich in den letzten Jahren zu einem Zentrum für Kunst etabliert, die sich mit Veränderungen unserer Lebenswelten, mit Eingriffen in Öko- und Soziosysteme und mit dem Menschen als einflussnehmende Größe auseinandersetzt. Wie das Kunst Haus zu einem solchen Themenschwerpunkt gekommen ist, wie die Ideen des Museums-Gründers Friedensreich Hundertwasser auch heute…Read More