Das dritte Heft der Publikationsserie „Landschaft Lesen“ mit Alfons Dworsky mit dem Titel „Strukturen: Flur. Ort. Haus.“ geht im Mai in Druck. Die Serie ist damit nach Heft 1 „Architektur als soziales Ereignis“ und Heft 2 „Überlegungen zum Bauen am Land“ komplett. Neuerscheinung Heft 3 heißt „Strukturen: Flur. Ort. Haus“.

 

In “Landschaft Lesen – Heft 3″ geht es um die Beziehung zwischen Kulturlandschaft und gebauter Umwelt. Das Einleitungskapitel ist eine kritische Kontextualisierung der Siedlungsformenforschung von Adalbert Klaar und dessen Bezüge zur Lehre von Alfons Dworsky. Daran anknüpfend werden anhand von verschiedenen Regionen und Gemeinden, an denen Alfons mit Studierenden gearbeitet hat, wesentliche strukturelle Unterschiede der österreichischen Kulturlandschaft dargestellt. Dabei werden auch seine Ansätze in der Lehre vermittelt, insbesondere seine außergewöhnliche Art, die Zusammenhänge zwischen Siedlungen und Landschaften anschaulich zu erklären und die Arbeit vor Ort mit partizipativen Methoden zu verbinden.

Es gibt wieder die Möglichkeit, sich am Crowdfunding für das Projekt Landschaft Lesen zu beteiligen und Hefte vorzubestellen. Mehr dazu unter:

dworsky.landluft.at/crowdfunding

Die für Mai geplante Präsentation an der TU Wien wird auf Grund der Coronakrise auf Herbst verschoben.

Fertigstellung Projekt Landschaft Lesen / Alfons Dworsky