Wer plant Landschaft?

Wir alle tragen durch aktive oder passive Nutzung zur Formung unserer Landschaftsräume bei. Dabei bewegen wir uns meist in vorgegebenen Handlungsrahmen, die durch Eigentumsverhältnisse, rechtliche und soziale Reglements und durch Planungsinterventionen bestimmt werden.

Die landschafts- und freiraumzuständige Planungsdisziplin heißt Landschaftsarchitektur. Sie ist eine technisch-naturwissenschaftlich, ästhetisch-kreativ arbeitende Disziplin, die sowohl in großen Maßstäben und regulativ ordnungsplanend arbeitet, als auch auf objektebene plant und gestaltet. Ziel der Landschaftsarchitektur ist eine Abstimmung von sozio-kulturellen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen. Das Berufsbild der Landschaftsarchitektin, des Landschaftsarchitekten ist vielfältig und reicht von planenden und gestaltenden, über prozessbegleitende und -steuernde Tätigkeiten bis hin zur konzeptionellen und theoretischen Auseinandersetzung mit Landschaft und den vielfältigen Anforderungen und Nutzungsansprüchen, die an sie gestellt werden. Landschaftsarchitektonische Freirauminterventionen können je nach Erfordernis lang- oder kurzfristig, klein- oder großmaßstäblich, landschaftlich oder urban sein.

Aus dem Schaffen der Österreichischen Landschaftsarchitekturbüros gehen jedes Jahr unzählige Projekte hervor: Parks, Plätze, nutzungserweiterte Straßenräume, Spielplätze, Gärten, Dachterrassen, Freiräume zu Wohnanlagen, zu Firmengebäuden, zu Spitälern, Schulen, Kindergärten und so weiter. Auch großmaßstäbliche Landschaftsinterventionen sind Teil des landschaftsarchitektonischen Schaffens, zum Beispiel die Aufwertung von Uferzonen, die Gestaltung übergeordneter Grünzüge oder die Konzeption ganzer städtischer Freiraumnetze. Aber auch Leistungen im Bereich der Raumordnung und Umweltplanung sowie der Fachplanung Naturschutz werden von Landschaftsarchitektur Büros erbracht. Etwa 40 der Büros am Standort Österreich werden im Rahmen einer Büromitgliedschaft durch die Österreichische Gesellschaft für Landschaftsarchitektur und -planung (ÖGLA) vertreten. Diese Büros sind als ZiviltechnikerInnen und IngenieurkonsulentInnen oder als Ingenieurbüros tätig, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten in verschiedenen Tätigkeitsfeldern arbeiten. Durch ihre professionelle und hochwertige Arbeit tragen sie einen wesentlichen Teil zum landschaftsarchitektonischen Geschehen in Österreich bei.