Die Österreichische Gesellschaft für Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur (ÖGLA) ist der Verband  der LandschaftsarchitektInnen und –planerInnen Österreichs. Die Interessen aller im Fach Berufstätigen (Selbständige, Unselbständige, öffentlich Bediensteter, WissenschaftlerInnen, Studierende) stehen im Vordergrund der Vereinstätigkeiten. Die ÖGLA vertritt alle Tätigkeitsbereiche die unter den Überbegriffen Landschaftsarchitektur und -planung ausgeführt werden. Sie unterstützt und repräsentiert alle Mitglieder gleichermaßen, unabhängig von Ausbildungsweg, Tätigkeitsschwerpunkten, Befugnis und Befugnisvertretung (ZT, WK) oder der Beschäftigungsform (selbstständig, angestellt).

Die ÖGLA hat aber auch einen gesellschaftlichen Auftrag und übernimmt Verantwortung für die Vermittlung und den Austausch von Wissen und Informationen rund um die Inhalte der Landschaftsarchitektur (als Sammelbegriff für alle Teilaspekte der Profession). Neben der Funktion als Berufsverband liegt die Bedeutung des Verbandes insbesondere auch in seiner Aufgabe als Informations-, Wissens- und Diskussionsplattform. Die ÖGLA ist ein lebendiger Verein der für den Austausch von Erfahrungen, Partnerschaften, Netzwerken und Kontakten steht. Neben der Relevanz für Mitglieder soll der Verein als Informationsplattform auch allen Interessierten zur Verfügung stehen. Die Kommunikationsmethoden sind zeitgemäß, anlassbezogen, zielgruppengerecht und barrierefrei zu gestalten.

www.oegla.at