Ein Haus für die Landschaft

Schon lange gibt es den breit getragenen Wunsch einen Ort zu schaffen, an dem Themen der Landschaft und der landschaftsplanenden Berufe präsentiert und diskutiert werden können – ein HAUS DER LANDSCHAFT. Die Suche nach einem solchen Haus und nach Geldgebern zur Finanzierung des Projektes ist für den Zeitraum 09-12/2018 vorgesehen. Bis ein physischer Standort gefunden ist und Mittel zur Betreibung lukriert wurden, wird das HAUS DER LANDSCHAFT auf www.hausderlandschaft.at als interaktives Netzwerk betrieben. Die Onlineplattform dient der Vernetzung von PartnerInnen, UnterstützerInnen, EntscheidungsträgerInnen, der breiten Fachöffentlichkeit und der interessierten Bevölkerung. Das HAUS DER LANDSCHAFT fördert den lebendigen Austausch von Wissen und Informationen, Erfahrungen, Partnerschaften, Netzwerken und Kontakten. Über die Onlineplattform arbeiten wir an der Vermittlung von landschaftsbezogenen Themen: Wir informieren und vermitteln, kommunizieren und kooperieren, vernetzen und schaffen eine Plattform für alle Landschaftsinteressierten.

Durch seine zahlreichen PartnerInnen wird das HAUS DER LANDSCHAFT zu einem wichtigen Teil des fach- und branchenübergreifenden nationalen und internationalen Netzwerkes rund um das Thema Landschaft. DAS HAUS DER LANDSCHAFT soll künftig als Kompetenzzentrum für Landschaft und  Lebensraumplanung eine bedeutende Rolle in Österreich spielen.

 

Das HAUS DER LANDSCHAFT setzt sich durch gezielte Informations- und Vermittlungsarbeit für die Sicherung und qualitätsvolle Entwicklung der österreichischen Natur-, Kultur- und Stadtlandschaften ein. In diesem Zusammenhang arbeiten wir an folgenden Zielen:

Erhaltung der österreichischen Landschaftsvielfalt

Schaffung und Erhaltung biodiverser und multikultureller Lebensräume für Menschen, Tiere und Pflanzen

Integration von Grün- und Freiräumen in urbanen Agglomerationen im Sinne der baukulturellen Richtlinien Österreichs

Sicherung der Nutzbarkeit öffentlicher Grün- und Freiräume in ruralen wie in urbanen Bereichen

Weiterentwicklung von Planungs- und Gestaltungsprinzipien von Freiräumen

Verfolgung einer fairen Grünraumversorgung in Stadtgebieten

Sicherung des gleichberechtigten und fairen Zugangs zur Landschaft für alle Bevölkerungsgruppen zur Erholung, Wohlfahrt, Bildung und für touristische Nutzungen

Sicherung des freien Zugangs zu Berg- und Waldgebieten

Sicherung dauerhaft gültiger Siedlungsgrenzen

Sparsamer Umgang mit den Ressourcen Boden und Wasser

Verankerung der österreichischen Landschaft als ein wichtiger Teil der europäischen Großlandschaften

Entwicklung der österreichischen Landschaft durch die qualifizierte Umsetzung international gültiger  Richtlinien, wie etwa der Alpenkonvention oder landschaftsrelevanter EU-Richtlinien

Schutz des historischen Erbes in Bezug auf kulturelle Leistungen vergangener Generationen, etwa Gartendenkmäler, technische Leistungen oder ganze Kulturlandschaften

Erhaltung bestehender und Integration neuer Landschaftsräume in urbanen Bereichen zur Stabilisierung (Mitigation, Adaption) im anthropogen verursachten Klimawandel 

Integration von grüner Infrastruktur und Nutzung von Regenwasser

Schaffung von lebensräumlichen und landschaftsbasierten Perspektiven für Regionen mit geringer Entwicklungsdynamik

Schutz der österreichischen Landschaft als Träger der heimischen Primärproduktion (Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagdwirtschaft, Fischerei und für die Produktion mineralischer Rohstoffe)

Schutz der österreichischen Natur-, Kultur- und Stadtlandschaften als Basis für den landschaftsabhängigen Torurismus, einer der wichtigen heimischen Wirtschaftszweige

Sinnvolle Abstimmung von Infrastrukturleistungen (Bahn, Straßen, Leitungsinfrastruktur oder technische Infrastruktur) mit lebensraumschützenden Anforderungen

Weiterentwicklung geeigneter Planungsmethoden zur Abstimmung von Nutzungskonkurrenzen und zur Herstellung von Nutzungssynergien

Verankerung der österreichischen Landschaft als wesentlicher Träger der Energiewende (Wasserkraft, Windkraft, Solarenergie, Bioenergie aus der Forst- und Landwirtschaft) durch geeignete Zonierungen und multifunktionale Ansätze

Die Ziele des HAUS DER LANDSCHAFT sind das Ergebnis eines mehrjährigen Entwicklungsprozesses. Doch Konsens ist wichtig: Kommentieren sie unsere Ziele und beteiligen sie sich so an der Weiterentwicklung des Leitbildes! 

 

3 replies on “Leitbild

  1. Erhalten ist gut – begleiten ist besser – gestalten ist top. Es geht um die Priorisierung von Interessen und Zielen.

  2. @Mathäus Steurer: Danke für die hilfreichen Anmerkungen zur Leitbild-Entwicklung, wir werden diese gerne aufnehmen!
    In der Startphase wird das HAUS DER LANDSCHAFT voraussichtlich wechselnde Standorte bespielen, wir sind bereits intensiv auf der Suche nach einem ersten Pop-Up und halten euch über http://www.hausderlandschaft.at und über unsere Social Media Kanäle auf dem Laufenden.
    Natürlich ist jede Art der Unterstützung sehr willkommen, wir werden sie/dich gerne über die nächsten Treffen informieren! WER WILL NOCH MITMACHEN / MITDENKEN / MITENTWICKELN? Bitte gerne über das Kontakt-Formular melden!

  3. Zunächst einmal finde ich die Idee „Haus der Landschaft“ sehr gut!
    Diese Initiative zeigt, dass Bewegung innerhalb der Gemeinschaft stattfindet.

    Wird das Haus der Landschaft auch einen räumlichen Rahmen für Ausstellungen, LX-Vorträge und/oder Abschlusspräsentationen von Universitätsprojekten der Boku bilden?
    Es wäre toll, wenn es in Zukunft die Möglichkeit geben wird, das Haus der Landschaft auch auf nicht finanziellen Weg zu unterstützen – beispielsweise durch (freiwillige) Mitarbeit bei anstehenden Projekten. Falls es hier die Möglichkeit geben wird, sich sinnvoll einzubringen, können Sie mich gerne kontaktieren.

    Eine prinzipielle Anmerkung zu den Zielen:
    Aufgrund der Übersichtlichkeit sollten die Ziele in einigen wenigen (z.B. 3) Überpunkten zusammengefasst werden. Die Stichworte Schutz, Sicherung/Erhaltung sowie Entwicklung wären hier gut geeignet und streichen gleichzeitig auch die drei Stichworte heraus, die am häufigsten in den derzeitigen Zielen vorkommen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mathäus Steurer

Kommentieren Sie unsere Ziele ...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.